Portugals einzigartiges Feuersteuer-Berichtssystem

Edit Buliczka
Juli 6, 2021

Die Behandlung von Brandkosten ist in fast allen Gerichtsbarkeiten knifflig. Die Brandabdeckung kann von 100 % bis zu 20 % variieren.

Niemand würde bestreiten, dass die komplexeste Behandlung von Brandkosten in Spanien zu finden ist. In Portugal sind die Regeln zwar weniger komplex, aber sie haben ein einzigartiges Meldesystem dafür, wie die Policen, die Feuer abdecken, gemeldet werden müssen.

Wie die portugiesische Feuerwehrsteuerberichterstattung einzigartig ist

Die portugiesische Feuerwehrsteuer (FBT), auch bekannt als Nationale Behörde für Zivilschutz Feuerwehrgebühr oder ANPC (Autoridade Nacional de Proteção Civil), wird auf bestimmte Policen fällig, die Feuerrisiken abdecken. Solche Policen können als Klasse 3-13 abgebildet werden.

Der Steuersatz beträgt 13 %, aber normalerweise ist der Feueranteil auf 30 % festgelegt, so dass der angewandte Satz nur 3,9 % beträgt. Gemäß der Marktpraxis wird, wenn der Feueranteil in der Police nicht separat ausgewiesen ist, ein Feueranteil von 30 % angenommen. Die ANPC wird monatlich zusammen mit den anderen steuerähnlichen Abgaben wie INEM (medizinische Notfälle) an die ASF (Autoridade de Supervisão de Seguros e Fundos de Pensões), die Stelle, die die steuerähnlichen Abgaben in Portugal verwaltet, abgerechnet. Derzeit gibt es keine Besonderheit in der Verordnung.

Die Besonderheit der portugiesischen Feuerschutzsteuer ist die fünfjährliche Berichtspflicht. Dieser Fünfjahresbericht war zuletzt 2016 fällig und wird 2021 wieder fällig sein. Der Bericht verlangt von den Versicherern, eine Zusammenfassung zu erstellen, die die gesamten ANPC- oder Feuersteuern auflistet, die in Bezug auf das Jahr, in dem er fällig ist, gezahlt wurden. Obwohl der Bericht selbst also alle fünf Jahre fällig ist, beschränken sich die berichtspflichtigen Policen nur auf die Policen, die in diesem Berichtsjahr der ANPC unterliegen.

Eine weitere Besonderheit dieses Reportings ist, dass zwar alle Versicherer verpflichtet sind, die ANPC-Verbindlichkeiten monatlich abzurechnen, aber nicht alle Versicherer notwendigerweise diesen Report einreichen müssen. ASF informiert die Versicherungsunternehmen, die zur Abgabe dieser Meldung verpflichtet sind.

Wie Sie die portugiesische Feuerwehrabgabe melden

Die Berichterstattung erfolgt halbjährlich. Im Jahr 2016 waren die Daten des ersten Halbjahres (01.01.2016 bis 30.06.2016) bis zum 31.08.2016 und die Daten des zweiten Halbjahres (01.07.2016 bis 31.12.2016) bis zum 28.02.2017 zu melden.

Im Jahr 2016, als dieser Bericht zum letzten Mal fällig war, hat die ASF ein offizielles Rundschreiben über die Meldepflichten herausgegeben. Es wurde eine Vorlage veröffentlicht, die Versicherungsunternehmen bei der Erfüllung ihrer Pflichten helfen soll.

Im Jahr 2016 forderte der Bericht eine Summe der ANPC-Gebühren pro Bezirk und pro Distrikt. Das umfasste mehr als 300 Bezirke. Bis jetzt haben wir noch kein Rundschreiben über die Anforderungen für 2021 gesehen, also sind wir in Kontakt mit ASF, um herauszufinden, ob der Bericht immer noch fällig ist und wenn ja, die Anforderungen und wann die Benachrichtigungen an die Versicherungsgesellschaften gesendet werden.

Wir hoffen, dass die Komplexität dieses Reportings durch die ASF nicht weiter erhöht wurde. Diese einmalige Berichterstattung ist für Versicherungsunternehmen zeitaufwendig, und mit Blick auf die globalen Trends bei den Berichtsanforderungen erwarten wir, dass der FBT-Bericht noch in diesem Jahr fällig wird.

Jetzt sind Sie dran

Informieren Sie sich unter über die Vorteile, die Ihnen ein Managed Service Provider bieten kann, um Ihre IPT-Compliance zu erleichtern.

Melden Sie sich für E-Mail-Updates an

Bleiben Sie über die neuesten Steuer- und Compliance-Updates auf dem Laufenden, die sich auf Ihr Unternehmen auswirken können.
Author

Edit Buliczka

Edit is a senior regulatory counsel. She joined Sovos in January 2016 and has extensive IPT knowledge and experience. Her role ensures the IPT teams and systems at Sovos are always updated with legislative changes. She is a Hungarian registered tax expert and chartered accountant and has worked for companies in Hungary including Deloitte and KPMG and as an indirect tax manager she worked for AIG in Budapest. She graduated with an economist degree from Budapest Business School, faculty of finance and accountancy and also she has a postgraduate diploma from ELTE Legal University in Budapest.
Share This Post

E-Invoicing Compliance North America
November 14, 2022
Verwalten Sie Ihre Mandate, bevor sie beginnen, Sie zu verwalten

Es ist ein gutes Jahr, um ein IT-Leader zu sein. Nach viel zu vielen Jahren, in denen der Ausdruck „mit weniger mehr erreichen“ das Mantra der meisten Unternehmen war, wenn es um Technologieausgaben ging, geht es endlich besser. Laut dem Forschungsunternehmen Gartner werden sich die IT-Ausgaben 2022 auf geschätzte 4,5 Billionen $ belaufen. Dies entspricht […]

Mehrwertsteuer und Steuerberichterstattung North America
November 10, 2022
Das rote Telefon klingelt und die IT muss den Anruf annehmen — Fünf Dinge, die Sie wissen sollten

Es ist vielleicht nicht ganz DAS rote Telefon, das klingelt, aber seien Sie versichert, das Management hat es derzeit mit einem ernsten Problem zu tun, und sie schauen sich die IT an, um es für sie zu lösen. Es gibt zwei Dinge, die Boards und C-Suites mehr als alles andere nervös machen. Risiken, die sich […]

EMEA Mehrwertsteuer und Steuerberichterstattung
November 4, 2022
Der Datenpartner, nach dem Sie nicht gefragt haben, ist jetzt verantwortlich.

Stellen Sie sich dieses Szenario vor. Ihr Geschäftspartner ändert die Regeln für Sie mitten im Stream und Ihre Fähigkeit, mit ihm Geschäfte zu machen, hängt nun davon ab, dass Sie Ihre gesamte Berichtsstruktur ändern, um ihren neuen Anforderungen gerecht zu werden. Oh ja, ich sollte auch erwähnen, dass der Zeitrahmen zur Erfüllung dieser Anforderungen extrem […]

EMEA Mehrwertsteuer und Steuerberichterstattung
October 27, 2022
Expert Series Teil IV: Neue Rollen für die IT im Zuge der Ausweitung globaler Mandate

Teil IV von V — Ryan Ostilly, Vizepräsident für Produkt- und GTM-Strategie EMEA & APAC, Sovos Klicken Sie hier, um Teil III der Serie zu lesen.   Die von der Regierung vorgeschriebenen Gesetze zur elektronischen Rechnungsstellung (E-Invoicing) finden in fast allen Regionen der Welt Anwendung und stellen Unternehmen vor strengere Mandate und Erwartungen. In jeden Aspekt […]

EMEA Mehrwertsteuer und Steuerberichterstattung
October 27, 2022
Expert Series Teil V: Neue Rollen für die IT im Zuge der Ausweitung globaler Mandate

Teil V von V — Christiaan Van Der Valk, Vizepräsident für Strategie und Regulierung, Sovos  Klicken Sie hier, um Teil IV der Serie zu lesen.   Die von der Regierung vorgeschriebenen Gesetze zur elektronischen Rechnungsstellung (E-Invoicing) finden in fast allen Regionen der Welt Anwendung und stellen Unternehmen vor strengere Mandate und Erwartungen. In jeden Aspekt Ihres […]