,

Rumänien SAF-T: Sind Sie bereit für den 1. Januar 2022?

Kelsey O'Gorman
Juni 9, 2021

Es ist schon mehr als ein paar Jahre her, dass Rumänien zum ersten Mal mit der Idee spielte, eine SAF-T-Pflicht einzuführen, um die ständig wachsende Mehrwertsteuerlücke zu bekämpfen. Jahr für Jahr fragten sich die Unternehmen nach dem Status dieses neuen Steuermandats, wobei die ANAF immer wieder versprach, bald Details zu nennen. Nun, die Zeit ist gekommen.

Was ist SAF-T?

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat im Jahr 2005 das Standard Audit File for Tax (SAF-T) eingeführt. Das Ziel der digitalen Umsatzsteuererklärung SAF-T ist es, Betriebsprüfern Zugang zu verlässlichen Buchhaltungsdaten in einem leicht lesbaren Format zu geben. Unternehmen können Informationen aus ihren Buchhaltungssystemen exportieren (Rechnungen, Zahlungen, Hauptbuchjournale zusätzlich zu den Stammdateien).

Infolgedessen sollten Prüfungen auf der Grundlage des von der OECD festgelegten standardisierten Formats effizienter und effektiver sein. Da die Länder ein unterschiedliches Format für die Datenerfassung verlangen können, sind keine zwei Länderimplementierungen von SAF-T genau gleich.

Wie setzt Rumänien sein SAF-T um?

Ab 1. Januar 2022 tritt das neue rumänische SAF-T-Mandat für große Steuerzahler in Kraft. Die digitale Einreichung der Umsatzsteuererklärung erfolgt über XML mit über 800 Feldern.

Es scheint, als wolle Rumänien dem von der OECD vorgeschriebenen Format folgen (SAF-T OECD Scheme version 2.0 – OECD standard format). Die technischen Spezifikationen wurden freigegeben und sind auf dem ANAF-Portal zu finden.

Zu den Dokumenten, die verfügbar sind, gehören:

  • SAF-T_Romania_SchemaDefinitionCodes.xlsx – beschreibt in einer tabellarischen Gliederung die Struktur des SAF-T-Schemas für die rumänische Steuerberichterstattung SAF-T
  • Romanian_SAF-T_Financial_Schema.xsd – beschreibt das SAF-T-Schema, das in Rumänien für SAF-T-Berichte zu verwenden ist. Das Beschreibungsformat ist XML Scheme Definition (XSD) und ist nützlich für Unternehmen, die Anwendungen zur automatischen Generierung von SAF-T-Berichten entwickeln
  • Anhang SAF-T – Structura_D.docx – enthält den Anhang der Erklärung und beschreibt alle Validierungsregeln im ANAF-eigenen Format
  • SAF-T OECD Schema Version 2.0 – Standard OECD Format

Jetzt, da die Spezifikationen vorliegen, wird Rumänien bald in die Testphase der Implementierung eintreten; dabei können die Steuerzahler den Vorteil nutzen, Testdaten an die ANAF zu übermitteln. Dies geschieht, um sich mit dem Prozess vertraut zu machen, die Anforderungen zu verstehen und, falls nötig, ihre ERP-Systeme anzupassen. Im Ergebnis sollte dies die vollständige Einhaltung der Anforderungen für Januar sicherstellen. Details zur Teilnahme an der Testphase werden in Kürze auf dem Portal veröffentlicht, sobald sie feststehen.

Was geschieht als Nächstes?

Quellen, die dem rumänischen SAF-T-Implementierungsprojekt nahe stehen, gaben an, dass man hofft, bestimmte Deklarationen eliminieren zu können. Möglicherweise vorausgefüllte Meldungen basierend auf SAF-T-Informationen bereitzustellen, sobald das Projekt in vollem Gange ist. Dies würde sich mit dem Trend der vorausgefüllten Steuererklärungen decken, der sich langsam in der gesamten EU durchsetzt; Italien, Spanien und Ungarn ebnen den Weg für vorausgefüllte Steuererklärungen.

Jetzt sind Sie dran

Setzen Sie sich mit in Verbindung, um Ihre SAF-T-Compliance-Anforderungen in Rumänien zu besprechen. Um mehr darüber zu erfahren, was unserer Meinung nach die Zukunft bringt, laden Sie VAT Trends herunter: Hin zu kontinuierlichen Transaktionskontrollen

Melden Sie sich für E-Mail-Updates an

Bleiben Sie über die neuesten Steuer- und Compliance-Updates auf dem Laufenden, die sich auf Ihr Unternehmen auswirken können.
Author

Kelsey O'Gorman

Kelsey O’Gorman is a Regulatory Counsel at Sovos. Within Sovos‘ Regulatory Analysis function, Kelsey focuses on global sales tax and VAT issues, supporting both the tax determination and reporting engines. Kelsey received her B.A. in Psychology from University at Buffalo and her J.D. from Roger Williams University School of Law. She is a member of the Massachusetts Bar.
Share This Post

E-Invoicing Compliance North America
November 14, 2022
Verwalten Sie Ihre Mandate, bevor sie beginnen, Sie zu verwalten

Es ist ein gutes Jahr, um ein IT-Leader zu sein. Nach viel zu vielen Jahren, in denen der Ausdruck „mit weniger mehr erreichen“ das Mantra der meisten Unternehmen war, wenn es um Technologieausgaben ging, geht es endlich besser. Laut dem Forschungsunternehmen Gartner werden sich die IT-Ausgaben 2022 auf geschätzte 4,5 Billionen $ belaufen. Dies entspricht […]

Mehrwertsteuer und Steuerberichterstattung North America
November 10, 2022
Das rote Telefon klingelt und die IT muss den Anruf annehmen — Fünf Dinge, die Sie wissen sollten

Es ist vielleicht nicht ganz DAS rote Telefon, das klingelt, aber seien Sie versichert, das Management hat es derzeit mit einem ernsten Problem zu tun, und sie schauen sich die IT an, um es für sie zu lösen. Es gibt zwei Dinge, die Boards und C-Suites mehr als alles andere nervös machen. Risiken, die sich […]

Brazil E-Invoicing Compliance EMEA
September 22, 2022
Brasilien führt nationalen Standard für den Service e-Rechnung ein

Brasilien ist bekannt für sein hochkomplexes elektronisches Rechnungsstellungssystem (Continuous Transaction Controls, CTC). Das Land hält nicht nur mit den täglichen Gesetzesänderungen in seinen 26 Bundesstaaten und im Bundesdistrikt Schritt, sondern hat auch über 5.000 Gemeinden mit unterschiedlichen Standards für die elektronische Rechnungsstellung. Die auf die Inanspruchnahme von Dienstleistungen erhobene Steuer (ISSQN — Imposto Sobre Serviços […]

EMEA IPT
September 20, 2022
IPT-Vorauszahlungen in Ungarn verstehen

Es ist an der Zeit, zu den Vorauszahlungen der Versicherungsprämiensteuer (IPT) zurückzukehren — eine Fortsetzung unserer Blog-Reihe zu diesem wichtigen IPT-Thema. Den ersten Eintrag in unserer Blog-Reihe finden Sie hier. IPT wird in ganz Europa unterschiedlich deklariert und geregelt. Monatliche, vierteljährliche oder halbjährliche Meldungen — die Häufigkeit ist je nach Mitgliedstaat unterschiedlich — und einige […]

E-Invoicing Compliance EMEA
September 16, 2022
Spanischer Kongress genehmigt obligatorische elektronische B2B-Rechnungsstellung 

Der Kongress von Spanien hat das Gesetz zur Gründung und zum Wachstum von Unternehmen verabschiedet und es wird erwartet, dass es in den darauffolgenden Tagen im Amtsblatt (BOE) veröffentlicht wird. Dieses Gesetz ändert auch das Gesetz 56/2007 über Maßnahmen zur Informationsförderung, um die obligatorische elektronische Rechnungsausstellungspflicht für alle Unternehmer und Berufstätigen in ihren Geschäftsbeziehungen zu […]