,

Luftfahrt-Kasko und Luftfahrt-Haftpflicht verstehen

Beverleigh Gunner
August 24, 2021

Im Hinblick auf die Einhaltung der Versicherungsprämiensteuer (Insurance Premium Tax, IPT) wird die Luftfahrzeug-Kasko- und Luftfahrzeug-Haftpflichtversicherung unter Anhang 1, Versicherungszweige der Nichtlebensversicherung, definiert, wie in RICHTLINIE 138/2009/EG (SOLVENCY II RICHTLINIE) beschrieben.

Es gibt jedoch Unterschiede, und es kann schwierig sein, herauszufinden, welcher Versicherungszweig durch die Police abgedeckt ist.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Versicherer über die Kasko- und Haftpflichtversicherung für die Luftfahrt wissen müssen und welcher IPT-Satz anzuwenden ist.

Variationen in der Luftfahrtpolitik

Die Luftfahrt kann unter Klasse 5, Klasse 11 oder allgemeine Haftpflicht fallen.

Es gibt fünf verschiedene Varianten einer Luftfahrtpolice, die entweder einzeln oder in Kombination abgeschlossen werden. Obwohl die Beschreibungen variieren, sind die am häufigsten genannten die folgenden:

  • Betriebs- und Insassenhaftpflichtversicherung
  • Kaskoversicherung für das Bodenrisiko, während der Fahrt oder im Stillstand
  • Versicherung während des Fluges

Luftfahrtpolicen der Klasse 5 konzentrieren sich auf den Rumpf und den physischen Aspekt des Flugzeugs, während die Luftfahrt-Haftpflicht der Klasse 11 hauptsächlich die Öffentlichkeit und die Passagiere oder Schäden an Eigentum Dritter abdeckt.

Definition und Anwendung der richtigen Klassifizierung

Die Einteilung in die Luftfahrthaftpflichtklassen 5 und 11 kann Kopfzerbrechen bereiten. Da Luftfahrtpolicen eine Kombination von Haftungen umfassen können, kann es schwierig sein, die richtige Klassifizierung zu finden.

Einige Steuerbehörden haben dies erkannt und wenden für beide ähnliche Sätze an, aber es gibt auch Ausnahmen.

In Ungarn zum Beispiel gilt die Klasse 5 als CASCO, was für Casualty and Collision (Kfz-Versicherung) steht. Sie hat also einen höheren IPT-Satz von 15 %, während die IPT für Klasse 11 in der Luftfahrt-Haftpflicht 10 % beträgt.

Es gibt auch steuerähnliche Abgaben zu berücksichtigen. Diese kommen vor allem dann zum Tragen, wenn die Police ein Feuer-Element enthält. Aber wie immer gibt es Ausnahmen – in Griechenland sind beide Klassen von der IPT befreit, aber TEAEAPAE (oder Pensionsfonds) kann für die Klasse 5 Luftfahrt fällig werden, wenn die Deckung die Wartung des Flugzeugs umfasst.

Sobald der richtige Versicherungszweig auf die Police angewandt wurde, wird ein zusätzlicher Hinweis auf eine AVN-Klausel angebracht.

AVN-Klauseln gelten zusätzlich zum Hauptrisiko und sind spezifischer als einige der anderen Deckungen, die ebenfalls in Luftfahrtverträgen enthalten sind. Es gibt über 214 AVN-Klauseln, von denen die meisten unter die allgemeine Haftpflichtklasse 13 fallen.

Berichterstattung

Das letzte Teil des Puzzles ist die Frage, wie ein Grundsatzdokument gemeldet werden kann, das bis zu drei verschiedene Klassen haben kann.

Das Gebiet könnte Aufteilungsregeln haben, was bedeutet, dass ein Versicherer von einigen dieser Ausnahmen profitieren könnte. Einige Versicherer entscheiden sich für einen vorsichtigen Ansatz und wenden den höchsten Satz aus den drei Klassen an, um die Nichteinhaltung der Vorschriften oder Strafen zu vermeiden.

Erleichterung der Einhaltung der IPT für die Haftung im Luftverkehr

Für die meisten Versicherer ist die Einstufung einer Luftfahrtpolice nur der Anfang der Reise. Es gibt noch andere Überlegungen, wie z. B. die Vorschriften über den Ort des Risikos außerhalb Europas, was eine Doppelbesteuerung oder Ausnahmen je nach Verwendung des Flugzeugs bedeuten kann.

Um den Aufwand für die Einhaltung der Vorschriften zu verringern, arbeiten viele Versicherer mit einem Managed Service Provider zusammen, der über IPT-Fachwissen verfügt.

Jetzt sind Sie dran

Setzen Sie sich mit Sovos in Verbindung und erfahren Sie mehr über die Vorteile, die ein Managed Service Provider bieten kann.

Melden Sie sich für E-Mail-Updates an

Bleiben Sie über die neuesten Steuer- und Compliance-Updates auf dem Laufenden, die sich auf Ihr Unternehmen auswirken können.
Author

Beverleigh Gunner

As a director, compliance services for IPT, Bev leads the compliance function to fulfil its obligations to customers. Since joining the company in 2007, she has a wealth of dedicated IPT experience working across process management, business analysis, as well as continuing to drive our program of digitization.
Share This Post

E-Invoicing Compliance North America
November 14, 2022
Verwalten Sie Ihre Mandate, bevor sie beginnen, Sie zu verwalten

Es ist ein gutes Jahr, um ein IT-Leader zu sein. Nach viel zu vielen Jahren, in denen der Ausdruck „mit weniger mehr erreichen“ das Mantra der meisten Unternehmen war, wenn es um Technologieausgaben ging, geht es endlich besser. Laut dem Forschungsunternehmen Gartner werden sich die IT-Ausgaben 2022 auf geschätzte 4,5 Billionen $ belaufen. Dies entspricht […]

Mehrwertsteuer und Steuerberichterstattung North America
November 10, 2022
Das rote Telefon klingelt und die IT muss den Anruf annehmen — Fünf Dinge, die Sie wissen sollten

Es ist vielleicht nicht ganz DAS rote Telefon, das klingelt, aber seien Sie versichert, das Management hat es derzeit mit einem ernsten Problem zu tun, und sie schauen sich die IT an, um es für sie zu lösen. Es gibt zwei Dinge, die Boards und C-Suites mehr als alles andere nervös machen. Risiken, die sich […]

EMEA Mehrwertsteuer und Steuerberichterstattung
November 4, 2022
Der Datenpartner, nach dem Sie nicht gefragt haben, ist jetzt verantwortlich.

Stellen Sie sich dieses Szenario vor. Ihr Geschäftspartner ändert die Regeln für Sie mitten im Stream und Ihre Fähigkeit, mit ihm Geschäfte zu machen, hängt nun davon ab, dass Sie Ihre gesamte Berichtsstruktur ändern, um ihren neuen Anforderungen gerecht zu werden. Oh ja, ich sollte auch erwähnen, dass der Zeitrahmen zur Erfüllung dieser Anforderungen extrem […]

EMEA Mehrwertsteuer und Steuerberichterstattung
October 27, 2022
Expert Series Teil IV: Neue Rollen für die IT im Zuge der Ausweitung globaler Mandate

Teil IV von V — Ryan Ostilly, Vizepräsident für Produkt- und GTM-Strategie EMEA & APAC, Sovos Klicken Sie hier, um Teil III der Serie zu lesen.   Die von der Regierung vorgeschriebenen Gesetze zur elektronischen Rechnungsstellung (E-Invoicing) finden in fast allen Regionen der Welt Anwendung und stellen Unternehmen vor strengere Mandate und Erwartungen. In jeden Aspekt […]

EMEA Mehrwertsteuer und Steuerberichterstattung
October 27, 2022
Expert Series Teil V: Neue Rollen für die IT im Zuge der Ausweitung globaler Mandate

Teil V von V — Christiaan Van Der Valk, Vizepräsident für Strategie und Regulierung, Sovos  Klicken Sie hier, um Teil IV der Serie zu lesen.   Die von der Regierung vorgeschriebenen Gesetze zur elektronischen Rechnungsstellung (E-Invoicing) finden in fast allen Regionen der Welt Anwendung und stellen Unternehmen vor strengere Mandate und Erwartungen. In jeden Aspekt Ihres […]