Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihr Tax Information Reporting und die Berichterstattung mit Form 1099

Schützen Sie Ihr Unternehmen vor den Risiken kostspieliger Geldbußen und Ineffizienzen – mit einer umfassenden Lösung, die als zentrale Anlaufstelle für Compliance dient.

Die Art und Weise, wie Einkommen verdient und investiert wird, ändert sich. Dieser Wandel findet in einem zunehmend komplexeren Steuervorschriftsumfeld statt. Regulierungsbehörden, deren Hauptaugenmerk auf der Erschließung von Einnahmen liegt, die ihren Gemeinden zugute kommen, wollen detailliertere Steuerdaten von Unternehmen – und sie wollen sie schneller.

Sie müssen sich anpassen – um die Reibungsverluste im Zusammenhang mit Tax Information Reporting zu reduzieren und um den Marktanforderungen gerecht zu werden. Manuelle und veraltete Berichtsprozesse sind da wenig hilfreich.

Minimieren Sie Kosten, sparen Sie Zeit und sorgen Sie für Compliance.

Verbessern Sie die betriebliche Effizienz durch Automatisierung und Zentralisierung manueller und/oder abweichender TIR-Prozesse. So haben spezialisierte Mitarbeiter wieder Zeit, sich auf geschäftsentscheidende Verantwortungsbereiche zu konzentrieren und es können Prozesse in allen Sparten und Regionen vereinfacht werden.

Verbessern Sie das Kundenerlebnis durch die Schaffung eines zentralen Zugangspunkts für alle Kunden. So lassen sich die eingehenden Anrufe reduzieren und Probleme rascher beheben.

Sorgen Sie mit einer vollständig vorschriftskonformen Lösung dauerhaft für Compliance. Die Lösung wird von mehr als 50 Regularien-Analysten unterstützt, die das Regulierungsumfeld täglich überwachen.

Erledigen Sie mehrere Wochen Arbeit in wenigen Stunden – mit beschleunigten Hochladegeschwindigkeiten von bis zu 120.000 Datensätzen pro Minute.

Mindern Sie das Risiko von Betriebsprüfungen und Geldbußen durch das Eliminieren manueller oder langsamer, reaktiver Prozesse.

Reduzieren Sie den IT- und Compliance-Aufwand mit einer agilen Lösung, die geschäftliche und ordnungsrechtliche Änderungen umgehend aufgreift.

Erhöhen Sie den Schutz vor Betriebsprüfungen mit umfassenden, transparenten Prüfprotokollen.

Nachdrucke und Korrekturen werden zum Kinderspiel – mit problemlosem Zugang zu bis zu 10 Jahren zurückliegenden Steuerdaten.

TIN-Zuordnung in Echtzeit

Eliminieren Sie die Kosten von B- und P-Bescheiden (CP2100 und 972CG) und verwenden Sie durch vorherige TIN-Zuordnung in Echtzeit weniger Zeit auf den Versand von Anfragen.

Beschleunigter Daten-Upload

Erledigen Sie mehrere Wochen Arbeit in wenigen Stunden – mit Datenhochladegeschwindigkeiten von bis zu 120.000 Datensätzen pro Minute.

Müheloser Druck und Versand

Mit einem einzigen Klick können Sie Formulare bequem ausdrucken und versenden. Dabei profitieren Sie von ausgehandelten Drucksätzen, einer Funktion zur Überprüfung des „National Change of Address“-Datensatzes sowie erhöhter Sicherheit dank TIN-Verbergung.

Unkomplizierte Einbehaltungen

Überweisungen lassen sich mühelos nachverfolgen und der Einbehaltungsvorgang lässt sich problemlos verwalten. Sie müssen nie wieder manuell Zahlungen nachverfolgen oder Hauptbuchdaten zeilenweise mit Daten auf Transaktionsebene oder Steuerangabenformularen abgleichen.

Mühelose elektronische Auszüge

Machen Sie Schluss mit Druck- und Versandkosten und geben Sie Ihren Kunden und Lieferanten direkten Zugang zu ihren Auszügen.

Einfacher Datenzugriff

Nachdrucke und Korrekturen werden zum Kinderspiel – mit problemlosem, jederzeit verfügbarem Zugang zu bis zu 10 Jahren zurückliegenden Steuerdaten.

Vereinfachte Berichterstattung auf Bundes- und Bundesstaatsebene

Ihre Formulare und Steuererklärungen sind stets einwandfrei – mit einer Lösung, die sich automatisch umgehend an Änderungen auf bundesstaatlicher sowie Bundesebene anpasst.

Universelle Formularunterstützung

Alle erforderlichen Formulare lassen sich rasch und problemlos einreichen, darunter 1042-S, 1098, 1099, 3921, 3922, 5498, W-2, W-4P und W-9 sowie Formulare, die direkt beim jeweiligen Bundesstaat, in Puerto Rico, in Kanada oder in Quebec eingereicht werden müssen.

Kunden

Ähnliche Inhalte

E-Invoicing Compliance EMEA Mehrwertsteuer und Steuerberichterstattung
September 16, 2021
Saudi-Arabiens Mandat für die elektronische Rechnungsstellung rückt immer näher

Die Behörde für Zakat, Steuern und Zölle (ZATCA) gab Anfang des Jahres die endgültigen Regeln für das saudi-arabische E-Invoicing-System bekannt und kündigte Pläne für zwei Hauptphasen des neuen E-Invoicing-Systems an. Die erste Phase des saudi-arabischen E-Invoicing-Systems soll am 4. Dezember 2021 in Betrieb genommen werden. Da das Mandat kurz vor der Tür steht, haben wir […]

EMEA Mehrwertsteuer und Steuerberichterstattung
August 17, 2021
Rumänien SAF-T: Aktualisierter Leitfaden veröffentlicht

In unserem letzten Blick auf SAF-T in Rumänien haben wir die von der rumänischen Steuerbehörde veröffentlichten technischen Spezifikationen detailliert beschrieben. Seitdem wurden weitere Anleitungen veröffentlicht, darunter eine offizielle Bezeichnung für die SAF-T-Einreichung: D406. Umsetzungszeitplan für die obligatorische Übermittlung des rumänischen SAF-T Große Steuerzahler (wie von den rumänischen Steuerbehörden festgelegt) – 1. Januar 2022 Mittlere Steuerzahler […]

EMEA Mehrwertsteuer und Steuerberichterstattung
August 17, 2021
Das französische CTC-Mandat – Ihre Fragen werden beantwortet: Teil 2: Berichtspflichten

Willkommen zu unserer zweiteiligen Blogserie Q&über das französische Mandat für die elektronische Rechnungsstellung und das elektronische Berichtswesen, das 2023-2025 in Kraft treten wird. Das klingt weit weg, aber die Unternehmen müssen jetzt mit den Vorbereitungen beginnen, wenn sie die Anforderungen erfüllen wollen. Das Sovos-Compliance-Team ist zurückgekehrt, um einige Ihrer dringendsten Fragen zu beantworten, die während […]

EMEA IPT Italy
August 17, 2021
Wie sich Versicherer auf Prüfungen der Steuerbehörden vorbereiten können

Eine Prüfung durch die Steuerbehörde kann in verschiedenen Formen erfolgen, sei es direkt beim Versicherer selbst oder indirekt über einen Versicherungsnehmer oder Makler. Sie kann gezielt erfolgen, beispielsweise wenn ein Versicherer aufgrund von Unstimmigkeiten in einer Steuererklärung ermittelt wurde, oder sie kann wahllos als Teil einer umfassenderen Maßnahme einer Behörde durchgeführt werden. Wie auch immer […]

IPT
August 12, 2021
Änderungen des deutschen IPT-Gesetzes und Auswirkungen auf die Doppelbesteuerung

Die Reform des Versicherungssteuergesetzes in Deutschland, die am 10. Dezember 2020 in Kraft tritt, sorgt weiterhin für Unsicherheit auf dem Versicherungsmarkt. Das Hauptproblem betrifft den Ort des Risikos für die Zwecke der Versicherungsprämiensteuer (IPT). Die Reform kann sich auf eine Police auswirken, die bei einem EWR- oder Nicht-EWR-Versicherer abgeschlossen wurde, wenn der Versicherungsnehmer in Deutschland […]